Feier in der Tradition des letzten Abendmahls

Gottesdienst mit Fusswaschung und Einsetzung des Abendmahls. Wir feierten das letzte Mahl Jesu in Anlehnung an den Sederabend des jüdischen Pessachfestes.

In den Tagen der süssen Brote, dem jüdischen Pessachfest, spielte sich die dramatische Konfrontation des Jesus aus Nazaret mit der Tempel-Aristokratie und den Römern in Jerusalem ab. Wie zu seiner Zeit der erste Abend nach dem Frühlingsvollmond von Jesus und den Seinen gefeiert worden ist, bleibt zwar Mutmassung. Wir entnehmen den Berichten der Evangelien Hinweise, die im jüdischen Kontext und im Lichte der späteren Entwicklung auf eine Ergänzung des Seder-Mahles hindeuten.

Liturgie und Predigt: Pfr. Roland Diethelm
Lesung: Charlotte Gygax
Mitwirkung der Konfirmandinnen und Konfirmanden (KUW 9 )
Musik: Rainer Walker (Cembalo)
Kollekte: Brot für alle

Vorherige News
Gedanken zum Karfreitag
Nächste News
Zum Gedenken an unsere Sekretärin Monika Petitat

Andere News

Menü