Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Quanto Dolce – Süsse Leidenschaften. Ein Konzert des Ensembles Grenzklang

4. September 2021 @ 19:30 - 21:00

Nirgends lässt sich schöner Leiden als in der Liebe. Das Süssbittere war und ist immer wieder Inspiration für Komponisten und Interpreten. Mit packenden Aufführungen, intensivem, ausdrucksstarkem Musizieren und einer erlesenen Programmzusammenstellung lässt das Grenzklang Ensemble sein Publikum an diesen barocken Köstlichkeiten teilhaben.

Carmela Konrad – Sopran
Sabina Weyermann – Blockflöte, Barockoboe
Bernhard Maurer – Violoncello
Rainer Walker – Cembalo
Musik von F. Mancini, J. Chr. Pepusch, G.F. Händel, B. Montalbano, G. B. Bononcini u.a.

Carmela Konrad – Sopran: Die Schweizer Sopranistin Carmela Konrad erhielt ihre Gesangsausbildung bei Liliane Zürcher an der Hochschule in Luzern, wo sie ihr Doppelstudium Gesang und Konzertgitarre mit Auszeichnung abschloss. Seither erhielt sie wichtige Impulse in Meisterkursen u.a. von Gundula Janowitz, Krisztina Laki, Sibylla Rubens und Jakob Stämpfli sowie von dem Dirigenten Michael Dittrich. Eine rege Konzerttätigkeit mit Carl Orffs „Carmina Burana“ führte die junge Sopranistin ins KKL Luzern, an das Opernhaus von Kairo, in die Philharmonie am Gasteig in München und ins Prinzregententheater sowie zum Sommerfestival Schloss Hohenkammer und an viele andere Orte. Carmela Konrad ist Preisträgerin der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung (CH). Sie gewann den Förderpreis der Stadt Wels (A) und den 1. Preis der Elvira Lüthy-Wegmann Stiftung.
Sabina Weyermann – Blockflöten, Barockoboe: Die in Leimiswil, Kanton Bern aufgewachsene Musikerin studierte an der Schola Cantorum Basiliensis Blockflöte bei Katharina Bopp Becking und Barockoboe bei Michel Piguet und Carole Wiesmann. Weitere wichtige Impulse erhielt sie im Unterricht bei KatharinaArfken und Conrad Steinmann. Sie wirkt alsBlockflötistin und Barockoboistin in verschiedenen Barockorchestern und Kammermusikformationenmit: unter anderen collegium musicum Biel, Allegria musicale, La Visione, musica poetica Freiburg, Bach Collegium Zürich, Abendmusik Predigerkirche Basel und @fontes. Sie ist Mitinitiantin und künstlerische Leiterin der Veranstaltungsreihe “Grenzklang – Konzerte für Alte Musik”.
Seit 2015 ist Rainer Walker Hauptorganist der berühmten Bossard-Orgel in der ehemaligen Klosterkirche St. Urban. Die Orgel ist das Hauptinstrument dieses Musikers. Nach Studien in Bern und Fribourg erreichte er das Lehr- und das Konzertdiplom. Heute pflegt Walker ein breites Repertoire, das von Renaissancemusik bis zu zeitgenössischer Orgelmusik reicht. Bearbeitungen von Opernouvertüren, frei interpretierte Tänze und thematisch inspirierte Improvisationen erweitern das Standard-Repertoire.
Walker leitet seit 2005 die Musikschule in Langenthal. Rainer Walker lebt mit seiner Familie in Melchnau. Mit Sabina Weyermann zusammen ist er künstlerischer Leiter der Konzertreihe “Grenzklang-Konzerte für Alte Musik”
Bernhard Maurer – Violoncello Bernhard Maurer absolvierte seine Studien in Bern, Berlin und Basel. Einige Jahre war er im Berner Sinfonieorchester und als Assistent an der Schola Cantorum Basiliensis tätig. Er hat sich intensiv mit der historischen Aufführungspraxis auseinandergesetzt und war während 20 Jahren künstlerischer Leiter des Barockensembles “Die Freitagsakademie”. Weitere Schwerpunkte seiner Arbeit sind Improvisation und die Musikpädagogik. Heute wirkt er als freischaffender Musiker, Lehrer an der Musikschule Köniz uund am Gymnasium und als Leiter von pädagogisch- künstlerischen Musikprojekten und Improvisationskursen.

Details

Datum:
4. September 2021
Zeit:
19:30 - 21:00
Veranstaltungskategorien:
,
Website:
www.grenzklang.ch

Veranstalter

ensemble grenzklang
Website:
www.grenzklang.ch

Veranstaltungsort

Menü

Registrieren

Melden Sie sich als erstes an!

Loading gif

Bereits registriert?

Verwenden Sie dieses Tool, um Ihre Registrierung zu verwalten.